Summer Madness August Challenge - Veganer asiatischer Nudelsalat

Weiter geht es gleich mit dem 2. Rezept der Reihe! Menschen, die mich kennen, wissen, dass ich ein großer Fan des Nudelsalates bin. Wie groß? Ich habe zu meinem 30. Geburtstag eine Nudelsalatparty gefeiert!

Dabei geht es mir meistens nicht um den gemeinen Nudelsalat (Mayonnaise, Erbsen, Mais, Gurken), wobei natürlich ach dieser Klassiker hin und wieder seine Berechtigung hat. Ich liebe es, neue Nudelsalat Rezepte auszuprobieren und zu verfeinern. Nudelsalat ist ja jetzt auch grade im Sommer das ideale Essen für Biergarten, Picknicks, nach  dem Schwimmbad und überhaupt IMMER.

Es hat mich daher auch ziemlich erstaunt, dass ich bisher erst ein Rezept (Veganer Nudelsalat mit Tofu-"Feta" und Sesam) verbloggt habe! Das muss schleunigst geändert werden, da es vor allem mein absolutes Lieblingsrezept verdient hat, der breiten Nachwelt erhalten zu bleiben. Nun aber gibt es zunächst im Rahmen meiner Challenge, im August 10 neue Rezepte auszuprobieren, erst mal einen veganen asiatischen Nudelsalat.

Veganer asiatischer Nudelsalat

Das Rezept habe ich extrem lose (Tofu statt Tempeh, anderes Gemüse, andere Nudeln) auf einen Nudelsalat aus dem Kochbuch "Skinny Bitch - Ultimate Everyday Cookbook" von Kim Barnouin basiert. Ich finde ihn sehr lecker, leicht, schnell zuzubereiten und werde ihn bestimmt wieder kochen.

Zum Buch: Ich kaufte es damals, als ich anfing, mich mit pflanzlicher Ernährung zu beschäftigen - da gab es noch nicht so viele deutschsprachige Kochbücher und in der veganen englischsprachigen Community war damals viel davon die Rede. Ich selbst fand es auf den ersten Blick nicht so gut, die Autorin arbeitet für meinen Geschmack sehr oft mit Ersatzprodukten, welche noch dazu in Deutschland nicht oder so gut wie nicht erhältlich sind. Ich habe das Buch damals durchgeblättert und unbenutzt ins Regal gestellt. Allerdings nutze ich meine August Challenge jetzt auch, um mal Kochbücher hervorzuholen, aus denen ich bisher noch nichts gekocht habe. Da ich leidenschaftliche Kochbuchkäuferin bin, gibt es darunter nämlich leider einige unentdeckte Rezeptschätze!

Rezept


1/2 Packung Vollkornnudeln (Bei mir Maccheroni)
4 EL Sesamöl
1 Räuchertofu (Bei mir noch mit Sesam)
1 Karrotte
1 kleine Zucchini
1 Frühlingszwiebel
1 Handvoll frischer Spinat
3 EL Erdnussbutter
60 ml Wasser
2-3 EL Sojasauce
1 EL Agavensirup
1 EL Apfelessig
1 EL geriebener, frischer Ingwer
Sesamkörner

Zuerst die Pasta al dente kochen. Tofu würfeln und mit dem Sesamöl kurz anbraten. Das Gemüse klein schneiden und kurz im Reisaufsatz, wenn vorhanden, dämpfen (Laut Originalrezept kann man es auch einfach kurz blanchieren. In der Zwischenzeit den Ingwer mit dem Wasser, der Hälfte der Sojasauce, der Erdnussbutter und dem Apfelessig zu einem sämigen Dressing mischen. Wem das Dressing noch nicht salzig genug ist, der kann mit der restlichen Sojasauce nachwürzen. Alle Zutaten mischen, mit Sesam bestreuen und den Salat etwas durchziehen lassen - fertig!

Veganer asiatischer Nudelsalat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns