Lebenszeichen & indisches Festtagsmenü vegetarisch

Puh, so schnell war er vorbei, der Sommer... und der Herbst auch... durch einige Reisen und berufliche Projekte ist mein Blog etwas ins hintertreffen geraten und die ungeplante Sommerpause etwas länger geworden - was aber nicht heißt, dass nicht fleißig gekocht und gebacken wurde!

Ein Essen, das es wert ist, für die Nachwelt festgehalten zu werden, war das indische Festtagsmenü, das wir für Freunde gekocht haben. Es bestand aus 8 einzelnen Gerichten, die nicht nur einzeln sehr lecker waren, sondern die sich auch noch sehr, sehr gut ergänzt haben.




Es gab:
  • Toor Dal Suppe (hier gekocht)
  • Frisches Koriander-Minz-Kokos Chutney mit Naturjoghurt
  • Raita Joghurt mit Gurke und Kreuzkümmel
  • Chole Kichererbsen Curry
  • Pulao Reis mit Erbsen und Cashewkernen
  • Kartoffel-Erbsengemüse
  • Frisch zubereitete Chapatis
  • und zum krönenden Abschluss noch die fantastischen Mango-Kokos-Törtchen aus dem Buch Vegan Backen* von Nicole Just

Mango-Kokos-Törtchen


Eigenlob stinkt aber es war, natürlich auch dank toller Gäste, ein wundervoller Abend mit leckerem Essen, das ich in dieser Kombination bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht habe. Das ganze Menü war vegetarisch und würde sich auch, wenn man Kokosöl und Sojajoghurt verwendet, problemlos veganisieren lassen.

*Affiliate Link

 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns