Einfacher Salatbaukasten

Als mich kürzlich eine Freundin nach Salatrezepten fragte, ist mir erstmal aufgefallen, dass es bei uns zwar öfters Salat gibt, aber bis auf Ausnahmen (Nudelsalat!!!) alle von mir ohne Rezept zusammengewürfelt werden.

Salat ist grade im Sommer ein relativ leichtes und schnell zubereitetes Essen, zudem lässt er sich vorbereitet auch sehr gut ins Büro mitnehmen und dort Mittags fix fertigstellen.

Salat im Urzustand 
Da für manche Menschen die Angabe "Mei, ich nehm halt was grad da ist und mix mir ein Dressing drüber" scheinbar zu ungenau ist, habe ich beschlossen, für meine Freundin mal einen "Salatbaukasten" zu erstellen, mit (ungefähren) Mengenangaben.

Salatbaukasten


1. Salat:
2-3 Handvoll Salat

Ich nehme meistens Salatherzen, weil die schnell gewaschen und geschnitten sind. Alternativ mische ich, je nach Stimmung und Jahreszeit, auch mal Rucola, Chicoree oder Radicchio Salat drunter

2. Gemüse
2-4 Handvoll

Roh: Tomate, Gurke, Karotte, gekochte rote Beete, geschnittener Kohl (Weiß oder Rot), Radieschen,
Angedünstet: Spargel (Weiß oder Grün), Zucchini, rohe rote Beete, Pilze
Optional: Avocado
Optional: 1 EL Zwiebel (Nicht jeder mag rohe Zwiebel)

3. Protein
1-2 Handvoll, meistens nehme ich 2 verschiedene Proteinquellen, also ein kleines bisschen Käse und dann 1 Handvoll Kichererbsen

Gekochtes Ei, Tofuwürfel (Normal, eingelegt oder geräuchert), Käse (Feta, Hüttenkäse oder Mozarella eignen sich besonders gut)
Aus der Dose: Hülsenfrüchte (z.B. Linsen, Bohnen, Kichererbsen)

4. Dressing
Alle Zutaten für das Dressing in ein kleines Schraubglas geben und zusammen gut durchschütteln. Soll der Salat erst später gegessen werden, dann bewahre ich das Dressing im Glas auf und gebe es erst auf den Salat, wenn ich ihn essen möchte

1 EL gutes Öl, 2 EL Essig (z.B. Balsamico, Kräuter- oder Apfelessig), 1 tl Senf, Salz & Pfeffer, 1/2 tl Honig oder Agavensirup
Optional: Etwas Hüttenkäse oder Joghurt
Optional: 1 EL Frische Kräuter, was grade da ist, z.B: Petersilie, Basilikum, Dill

5. Zubereitung
Salat, Gemüse und Proteine klein schneiden und zusammenwürfeln, zum Schluss das Dressing drüber geben. Wenn ich großen Hunger habe, dann esse ich dazu noch etwas Vollkornbrot.

Bon Appetit!


Schnelle Quarkbrötchen für das Feiertagsfrühstück

Da heute  ein sehr ruhiger Feiertag ist und das Wetter auch nicht zu ausgedehnten Aufenthalten im Freuen einlädt, habe ich ein kurzes Rezept für euch, dass wir heute auch schon gebacken haben - nämlich schnelle Quarkbrötchen.


Karotten Dinkel Brot - vegan

Eigentlich haben wir einen kleinen Bäckerladen in Giesing, der uns mit leckerem Brot und Brötchen versorgt - manchmal aber ist mir danach, selbst ein Brot zu backen. Der Klassiker ist dabei das No-knead-bread, das allerdings etwas Vorausplanung erfordert. Deswegen gibt es jetzt einen neuen Brot-Favoriten, wenn die Zeit knapp ist - und zwar veganes Karotten Dinkel Brot.


Karotten Dinkel Brot

Jahresrückblick 2016

Heute ist der letzte Tag des Jahres 2016. Für viele Menschen ein Jahr mit vielen Höhe- und leider auch Tiefpunkten. Auch im Hause Soulfood Giesing ging es teilweise hoch her, sowohl beruflich als auch privat. Nun ist alles wieder in ruhigeren Fahrwassern und es ist Zeit, für einen kleinen kulinarischen Rückblick mit den Top 5 des Jahres.

1) Blog: Ich habe dieses Jahr, inklusive dieses Blogposts, 27 Blogeinträge geschafft. Für manche nicht viel, für mich eine Menge. Das wichtigste aber: Mein Blog hat endlich ein neues Design und Layout bekommen - gefällt es euch?

2) Bestes Essen - Auswärts: Hier gibt es zwei würdige Anwärter
  • Einmal alle Dinner im Münchner Meatingraum - immer wieder ein Vergnügen!
  • Dann ein Highlight aus dem Irland Urlaub: Cian's on Bridge Street im schönen Westport, wahnsinnig spannende und innovative Küche

3) Bestes Essen - Selbst gekocht: Auch hier bin ich unentschlossen. 
  • Ein Highlight ist sicher immer Thanksgiving
  • Sehr gelungen fand ich aber auch ein Menü mit türkischen Gerichten

4) Bestes Kochbuch
  • Das am Meisten genutzte war sicher "Oh She Glows" von Angela Liddon mit einfachen und leckeren veganen Rezepten

5) Beste Anschaffung in der Küche
  • Ein Handrührgerät! Zwar habe ich einen Thermomix in der Küche stehen, der das alles im Prinzip auch kann, dennoch sind mir Hefeteige damit grundsätzlich nicht gelungen. Mit dem Handrührgerät sind sie allerdings kein Problem mehr!

Damit ist auch schon das Wichtigste erzählt, ich wünsche uns allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein friedliches Jahr 2017!

Thanksgiving 2016

Wie bereits im letzten Post erwähnt, koche ich einmal im Jahr ein Thanksgiving Festessen für Freunde. Ich finde Thanksgiving deshalb so toll, weil es mir die Möglichkeit gibt, einmal ein komplettes Festessen zu kochen, ohne aber den Stress eines wirklichen Feiertages zu haben, der ja normalerweise immer mit Familienbesuchen und Reisen verbunden ist. Stattdessen kommen Freunde, alle freuen sich über gutes Essen und sind im übrigen total entspannt!

Diese Tradition befindet sich nunmehr im 4. Jahr, Posts zu Jahr 1 und Jahr 3(Mit falscher Jahreszahl in der Überschrift) finden sich bereits auf diesem Blog. Da ich dabei nur beim Menü der Tradition folge und beim Zeitpunkt etwas flexibler bin, fand das diesjährige Thanksgiving bereits an Halloween, also dem 31.10., statt, was natürlich den Vorteil hatte, dass ich mich am 1.11. gepflegt von der Kocherei erholen durfte :-)



Cranberry Amaretto Sauce

Wie bereits erwähnt (hier und hier) bin ich ein großer Freund von Thanksgiving. Einmal im Jahr wird für Freunde mal so richtig aufgekocht!

Dieses Jahr hat mich vor allem die aktuelle Version meiner Cranberry Sauce überzeugt - obwohl ich eigentlich alles Marmeladenartige meide (Ausnahme: Erdbeermarmelade meiner Mutter), habe ich mir mit der Sauce jetzt schon ein paar Mal eine Scheibe Brot bestrichen und auch im Frühstückssmoothie macht sie sich ganz hervorragend. Vielleicht koche ich sie sogar noch einmal, bevor die Saison zu Ende geht!

Gekocht hat sie sich übrigens im Thermomix fast von alleine, ist aber auch schnell in einem normalen Topf zubereitet.

Cranberry Amaretto Sauce.

Links zum Wochenende

Ihr Lieben - derzeit reicht es zu nicht viel, der Job hält mich fleißig auf Trab. Wie immer ist es nicht so, dass ich nicht kochen würde, ich schaffe es nur einfach nicht, das Ganze auch zu verbloggen.

Damit hier wenigstens mal etwas passiert, habe ich ein paar interessante/leckere Links rausgesucht.


Herbstlicher Pflaumenkuchen

Schnelle vegane Erkältungssuppe - Thermomixtauglich

Wie bereits geschrieben, bin auch ich stolze Besitzerin eines Thermomixes, liebevoll "der Lautomat" genannt. Ich muss aber gestehen, dass der Thermomix bei uns zwar oft eingesetzt wird, meistens aber eher zum Mixen von Smoothies, Backteigen und Aufstrichen als für tatsächliches Kochen. Das mache ich dann doch lieber per Hand. In einem ist der kleine Automat allerdings tatsächlich unschlagbar: Wenn es mal schnell gehen muss, dann zaubert er unter minimaler Vorbereitung leckere und nahrhafte Suppen.

Summer August Madness Challenge - Peperonimarmelade

Nun ist er zu Ende, der August und auch meine kleine Summer August Madness Challenge (10 Rezepte neu auszuprobieren und zu posten) geht ihrem Ende entgegen. Geschafft habe ich mit meinem heutigen Rezept zwar nur 9 Rezepte, aber auch damit bin ich schon sehr zufrieden - ich habe in den letzten Wochen allerhand Neues ausprobiert und werde sicherlich einige der ausprobierten Rezepte noch öfters kochen.

Hier noch einmal aufgelistet, es gab:
- Lasagne Bolognese
- Asiatischen Nudelsalat (vegan)
- Gebackene Tomaten mit Büffelmozzarella
- Gebackene Zucchini (vegan)
- Falafel mit Salat (vegan)
- Moussaka (vegetarisch)
- Kokos-Brownies (vegan)
- Gefüllte Portobello Champignons

Summer Madness August Challenge - Gefüllte Portobello Champignons

Das heutige Rezept, Nummer 8 in meiner Summer Madness August Challenge, ist sehr lecker und perfekt, um Gäste zu beeindrucken. Zudem besteht es aus wenigen Zutaten und ist auch relativ schnell zuzubereiten - es gibt gefüllte Portobello Champignons!

Ein einzelner, letzter Pilz, bei dem ich grade noch ans Foto dachte
 

Instagram

2016 © Soulfood Giesing | Design by MiraDesigns